Wege aus dem Trauma: Erste Schritte

Erste Schritte

Zur Verarbeitung seelischer Geburtsverletzungen

Eine traumatische Reaktion ist eine normale Reaktion auf ein abnormales Erlebnis.

"Erste Schritte zur Verarbeitung seelischer Geburtsverletzungen" ist ein Programm für Mamas, die....

 

  • einen Kaiserschnitt oder eine belastende Geburt erlebt haben und seitdem darunter leiden.
  • spüren, das die Beziehung zu ihrem Kind so ganz anders ist, als sie es sich vorgestellt hatten
  • glauben, das sie keine gute Mutter sind, weil sie sich nicht über die Geburt freuen können und sich in ihrem Schmerz nicht verstanden fühlen, denn schließlich haben sie ja ein gesundes Kind

Oder

  • sich ganz einfach nochmal mit ihrer zurückliegenden Geburt beschäftigen möchten und verstehen wollen, wie das alles zusammenhing
  • wieder schwanger sind, aber vor der nächsten Geburt große Angst haben

sMit jedem Jahr, in dem ich Mütter dabei begleite, sich mental auf die nächste Geburt nach einem Kaiserschnitt vorzubereiten, wird deutlicher, wie wichtig die Verarbeitung der vorherigen Geburt ist. 

Wenn eine Mutter z.B. im Gespräch mit ihren Geburtshelfern herausgefunden hat, welche Abläufe während der Geburt zu Interventionen oder zum Kaiserschnitt geführt haben, kann sie in der Vorbereitung auf die nächste Geburt etwas ändern. 

Erst dann, wenn eine Mutter, die Schmerzen und Trauer über das Geburtserlebnis spürt, diese hinter sich lassen konnte, ist sie offen und frei, in der Vorbereitung auf die nächste Geburt.  

Denn:

Die nächste Geburt heilt fast nie die Erfahrung der vorherigen Geburt.

Möchtest Du mehr darüber erfahren, dann melde Dich gerne hier zum Programm an oder schreibe mir unter info@geburt-nach-kaiserschnitt.de

Was erwartet Dich im Programm?

Modul 1: Was ist ein Trauma und wie wirkt es sich aus?

Modul 2: Die Geburt verstehen und Wege zur Annahme

Modul 3: Sich im Körper wieder zu Hause fühlen

Modul 4: Anleitungen zum Schreiben eines Geburtsberichtes, zum Babyheilbad, zum Heilgespräch und zur Massage der Kaiserschnittnarbe

Modul 5: Wie es weiter gehen kann

Modul 6: Weiterführende Literatur

Dieser Kurs ist richtig für Dich, wenn Du:

Eine schwierige Geburtserfahrung verarbeiten möchtest

Wenn Du verstehen möchtest, was bei der letzten Geburt passiert ist

Wenn Du verstehen möchtest, was ein Trauma ist und was es mit Dir macht

Wenn Du Zeit überbrücken möchtest, bevor Du eine Therapie beginnst

 

 

Der Kurs ist nicht das Richtige, wenn:

Du unter einer schweren posttraumatischen Belastungsstörung leidest und dringend in Therapie gehörst.

Wenn Du darauf vertraust, das Dich die nächste Geburt von ganz allein heilen wird. 

Wenn die Geburt Deines Kindes für Dich gut und stimmig verlaufen ist

Das Programm

 

Video -  Selbstlernkurs von und mit Ute Taschner mit ersten Schritten zur Verarbeitung seelischer Geburtsverletzungen in 6 Modulen.

Dieser Kurs ersetzt keine Trauma-Therapie sondern zeigt Dir lediglich erste Schritte, die Du selbständig gehen kannst.

Die Videos kannst Du wann immer und wo immer Du möchtest, anschauen. Dein Zugang zum Kurs besteht für 6 Monate, denn ich wünsche mir für Dich, das Du wirklich ins Tun kommst und Dich mit den Inhalten beschäftigst.

Selbstverständlich kannst Du Dir alle PDF´s und Materialien zum Bearbeiten downloaden. So hast Du auch später noch die Möglichkeit, Dich mit Deiner Geburt zu beschäftigen.

Modul 1 Das Trauma erkennen und annehmen

1. Lektion: Was ist ein Trauma?
2. Lektion: Wie die Symptome eines Traumas aussehen können
3. Lektion: Warum kann es durch Geburten zu seelischen Verletzungen kommen?
4. Lektion: Welche Anzeichen für seelische Verletzungen erkennst Du bei Dir?

Modul 2 Deine vorherige Geburt verstehen

1. Lektion: Deine Geburt verstehen und erste Schritte zur Annahme gehen
2. Lektion: Anleitungen zum Download: Für Deinen Geburtsbericht, das Nachgespräch und Anfordern der Krankenakte

Modul 3 Sich im Körper wieder zu Hause fühlen

1. Lektion: Beginne, Deinen Körper wieder zu spüren.
2. Lektion: Spüre wieder mehr Stabilität und Halt

Modul 4 Vertiefende Videos und Anleitungen zur Verarbeitung Deiner Geburt

1. Lektion: Deinen Geburtsbericht schreiben
2. Lektion: Das Babyheilbad nach Brigitte Meissner
3. Lektion: Das Heilgespräch nach Brigitte Meissner

Modul 5 Wie geht es weiter?

Modul 6 Literaturliste

Der Kurs ersetzt keine Traumatherapie und verspricht keine Heilung. Die Inhalte gehen über allgemeine Lebenshilfe nicht hinaus und bieten vor allem keine allgemeine oder individuelle medizinische oder ärztliche Beratung.

Möchtest Du mehr zum Kurs wissen, bist Dir nicht sicher, ob dieser Kurs richtig für Dich ist oder möchtest mir eine Frage stellen? Schreib mir gerne an info@geburt-nach-kaiserschnitt.de.

Was kannst Du mit diesem Programm erreichen?

Du lernst was ein Trauma ist, wie der Körper mit Traumata umgeht und welche wunderbaren Selbstheilungskräfte in uns vorhanden sind.

Du bekommst Unterstützung und Anleitung zur Aufarbeitung Deiner zurückliegenden Geburt.

Du findest Anregungen, um das Geschehen rund um die Geburt besser zu verstehen.

Du kannst ein Stück mehr Frieden mit der vorherigen Geburt schließen

Du kannst die nächste Geburt anders planen, damit sich die Dinge möglichst nicht wiederholen.

Du bekommst Anleitungen, wie Du durch Gespräche, z.B. mit Deinen Geburtshelfern das Geschehen bei der letzten Geburt besser verstehst und Antworten auf Deine wichtigsten Fragen bekommst

Du schreibst eines Geburtsbericht und kannst dadurch das Geschehen mit Deinen Gefühlen verknüpfen und integrieren

Du lernst hilfreiche Techniken für die Bewältigung des Alltags und zur besseren Wahrnehmung Deines Körpers.

Du kannst wieder zu handelnden Person werden.

Wenn Dich das interessiert, melde Dich hier an oder schreibe mir unter info@geburt-nach-kaiserschnitt.de

Über Mich

Business Taschner08 Kopie

Mein Name ist Ute Taschner.

Ich habe in Berlin Medizin studiert, bin Mutter von 4 Kindern und gemeinsam mit Kathrin Scheck die Autorin des Buches

Meine Wunschgeburt-Selbstbestimmt gebären nach Kaiserschnitt.

Nach zwei Kaiserschnitten habe ich zwei natürliche Geburten erlebt.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie wichtig die Aufarbeitung der zurückliegenden Geburt ist, wenn wir uns nach unserem Kaiserschnitt eine natürliche Geburt wünschen oder mit dem Erlebnis nicht zurecht kommen.

Ich suchte deshalb nach Möglichkeiten, das Wissen über die Aufarbeitung schwieriger Geburtserfahrungen möglichst vielen Müttern zugänglich zu machen. 

Erst als ich die zurückliegende Geburt wirklich verstanden und mit dieser Erfahrung ein Stück weit Frieden geschlossen hatte, war ich frei und konnte der nächsten Geburt gelassen und voller Vertrauen entgegen sehen. 

Am Ende konnte ich mich entspannt und voller Vertrauen auf die dritte Geburt einlassen.

Gehe mutig Deine ersten Schritte zu Deiner Heilung. Du bist es wert und Deine Kinder sind es wert.