Wenn die Geburt zum Trauma wird

mit Dr. med. Ute Taschner

Wie du Mütter nach traumatischen Geburtserfahrungen kompetent und achtsam begleitest - Onlinekurs für Fachleute rund um die Geburt

Kann eine Geburt traumatisch sein?

Immer wieder werde ich gefragt „Kann eine Geburt, also ein physiologischer Prozess überhaupt traumatisch sein? Erst recht, wo doch jede Frau weiß, dass eine Geburt kein Wunschkonzert ist?“. 

Diese Frage kann ich eindeutig mit „Ja“ beantworten, denn hierzu gibt es inzwischen eine gute Datenlage. Ebenfalls gut erforscht ist, was dazu führt, dass eine Geburt als traumatisch empfunden wird.

JA, sie sind häufig!

Fast jede dritte Mutter in Deutschland erlebt die Geburt ihres Kindes als traumatisch. 8 Wochen nach der Geburt erfüllen 8,4% der Mütter und 2,7% der Väter die Kriterien einer geburtsbezogenen Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS). Das heißt, fast jede Hebamme wird in ihrem Berufsalltag damit in Berührung kommen. Aber auch andere Professionen, wie Ärzt*innen, Doulas, Geburtvorbereiterinnen und Psychotherapeut*innen werden in ihrer Arbeit auf Mütter treffen, die durch die Ereignisse vor, während oder nach der Geburt traumatisiert wurden. 

Traumata erkennen und einfühlsam begleiten

Können Mütter die traumatische Geburtserfahrung nicht verarbeiten, hinterlässt sie fast immer tiefe seelische und körperliche Spuren. Sie wirken sich nicht nur negativ auf das Stillen und die MutterKind-Beziehung aus, sondern können das gesamte Leben der Mutter und der Familie beeinträchtigen. So berichten Mütter über sozialen Rückzug, Schwierigkeiten den Alltag mit Kind zu bewältigen und Probleme in der Partnerschaft.

Die Begleitung dieser Mütter kann beruflich und persönlich herausfordernd sein. 

Genau deshalb habe ich den Onlinekurs „Wenn die Geburt zum Trauma wird“ entwickelt

" Bin angetan von diesem Onlinkurs "Wenn die Geburt zum Trauma wird". Habe mein Tempo beim Selbststudium frei einteilen können und fand das recht angenehm. Jetzt würde mich aber eine Veranstaltung mit Frau Ute Taschner reizen um sie auch persönlich kennenzulernen. Die Aufbereitung der Punkte war sehr strukturiert und fachlich fundiert gestaltet. Mit den mitgelieferten Handouts ist es eine Freude die Themen für den Eigengebrauch zu gestalten. Bin ja schon sehr lange in diesem Bereich tätig und es tat mir gut meine Arbeit zu reflektieren und wieder neue Impulse einfließen zu lassen. Wen dieses Thema anspricht und wer dazu für sich selber was tun möchte, der kann ich es wärmstens Empfehlen!

Ph Dr,in Monika Oberradter, MSc, Hebamme

Schön, dass Du da bist. Ein paar Worte zu meiner Arbeit und zum Kurs. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Ich würde mir wünschen, dass alle die in der Geburtshilfe arbeiten oder aber auch Frauen nachgeburtlich betreuen, den Kurs "Wenn die Geburt zum Trauma wird" absolvieren. Ich konnte mein Wissen noch weiter vertiefen und fühle mich jetzt absolut sicher im Umgang mit traumatisierten Frauen. Danke für deinen prägenden Kurs! Ich kann deinen Kurs aus vollem Herzen weiterempfehlen.“

Sarah Grage, Geburtsfotografin, Schwangerenbegleitung, Beikostberaterin (insb. Fütterstörungen), Schlafberaterin, Babymassagekursleiterin Stillvorbereitung

So gewinnst Du Sicherheit in schwierigen Situationen

Um Mütter mit einem so sensiblen Thema sicher und einfühlsam begleiten zu können, braucht es neben Einfühlungsvermögen, Wissen und Erfahrung eben auch einfaches Handwerkszeug.

Damit kannst du dich auf die Frauen besser einstellen und ihnen gezielt helfen - mehr als mit einfach zuhören und darüber reden. Du weißt genau, was du tust und wie du das Gespräch führst, damit die Mutter wieder zu sich und ihrer Kraft findet.

Traurige Mutter mit Baby

Inhalte des Kurses

Wenn die Geburt zum Trauma wird

  • Theoretisches Grundwissen über die Entstehung von Traumata
  • Abläufe im Körper und im Gehirn, die für die Trauma-Entstehung verantwortlich sind
  • Wie Traumata auf natürliche Weise integriert werden
  • Was eine Posttraumatische Belastungsreaktion ist
  • Warum ist die Geburt anfällig für die Trauma-Entstehung ist und wie Frauen traumasensibel begleitet werden können
  • Welche Traumasymptome nach der Geburt und im Wochenbett auftreten können
  • Erste Hilfe Maßnahmen, um im Hier und Jetzt zu bleiben
  • Was Du bei akuten Krisen tun kannst und wo die Grenzen deiner Arbeit liegen
  • Unterstützung der Mutter-Vater-Kind Bindung nach traumatischer Geburt
  • Körperliche Traumafolgen und einfache Methoden um die Integration zu erleichtern
  • Ätherische Öle in der Begleitung nach traumatisierenden Erfahrungen
  • Die seelische Traumaheilung und einfaches Handwerkzeug um diese zu unterstützen
  • Warum Selbstfürsorge so wichtig ist 

"Liebe Ute. Ich muss dir danke sagen. Bisher habe ich ja immer nur mit den Frauen die Geburt besprochen. Subjektiv mit ihren Empfindungen und anhand des Berichtes. Erklärt, was passiert ist und ihnen Mut und Kraft zugesprochen. So im Groben. Bisher habe ich noch keine anderen Maßnahmen mit ihnen gemacht: das Babyheilbad, Meditation, Heilreise, Feldenkrais etc... Aber mit deinem Kurs eröffnest du mir jetzt ganz neue Dimensionen für meine Arbeit. Bisher haben die Frauen nur mit mir gesprochen. Aber Ressourcenfindung z.B. haben wir auch nie gemacht. Ich möchte auch gern eine Bauchmassage einbauen. Natürlich nur, wenn die Mama das zulässt, logisch. Du machst mir gerade meine Arbeit weit. Dafür möchte ich Dir von Herzen danken."

Susann Alvarez, Hebamme

Du lernst im Kurs „Wenn die Geburt zum Trauma wird“ außerdem:

  • Welche Faktoren Traumata verstärken und was vor Traumata schützt;
  • Wie Körper und Seele Traumata normalerweise verarbeiten;
  • Wie du Mütter nach einer schwierigen Geburt im Wochenbett und danach begleiten kannst;
  • Wann weitergehende Hilfe von Fachleuten nötig ist;
  • Wie du die seelische und körperliche Heilung mit einfachen Maßnahmen im Vertrauen auf die Selbstheilungskräfte der Mutter unterstützt:
  • Wie du dich selbst abgrenzt und deine Seele und Psyche schützt.

Warum ich genau weiß, worüber ich spreche

Mein Name ist Dr. Ute Taschner.

Ich bin Ärztin, Autorin, Resilienztrainerin und Mutter von 4 Kindern. Meine ersten beiden Kinder habe ich durch Kaiserschnitte zur Welt gebracht. Die beiden jüngeren Kinder kamen auf natürlichem Weg zur Welt.

Ich habe nicht nur selbst erfahren, wie es ist, eine schwierige Geburt zu erleben. Auch während meiner Arbeit mit Müttern, die sich nach ihrem Kaiserschnitt eine natürliche Geburt wünschen, wurde mir schnell klar, wie wichtig die Verarbeitung der vorherigen Geburten ist.

Nicht jede Mutter braucht dafür eine Traumatherapie. Oft reichen schon Verständnis, Empathie und ganz einfache Hilfestellungen, um mit der Geburt ins Reine zu kommen.

Wichtig ist es aber auch, seine Grenzen zu kennen und für sich zu sorgen. So bleibst du in deiner Kraft und im Vertrauen in dich selbst.

Organisatorische Fragen:

Der Onlinekurs "Wenn die Geburt zum Trauma wird" besteht aus 9 Lektionen.

Im Kursbereich findest du insgesamt 15 Lehrvideos, sowie 14 Arbeitsblätter und Anleitungen. Alles auch zum Herunterladen, damit du deine eigenen Notizen machen kannst.

Du kannst dich in deinem Tempo und nach deinem eigenen Zeitplan mit den einzelnen Lektionen beschäftigen. So gestaltest du deine Lernzeit frei und flexibel an deine persönliche Verfassung und deine individuelle Alltagssituation angepasst.

Auf diese Weise lernst du mit Freude und Leichtigkeit und ohne Stress und Druck. Du merkst dir Dinge besser und kommst sicher ans Ziel, weil du leichter durchhältst.

Hier ein kurzer Einblick in den Kursraum:

„Ich kann den Kurs wirklich von Herzen empfehlen! Er ist klar strukturiert und schlüssig aufeinander aufgebaut. Der Zuschauer erfährt von den generellen Grundlagen einer Traumaauslösung, der Besonderheiten in Bezug auf Geburt, der Aufrechterhaltung, der behutsamen Aufarbeitung und möglichen Lösung.

Es werden hilfreiche Übungen zur Selbsthilfe vermittelt. Auch für Fachpersonen, die bereits über Vorwissen verfügen ist der Kurs empfehlenswert, da er Wissen auffrischt und neue Impulse geben kann. Die Möglichkeit des Selbststudiums ist ideal.

Alle Materialien sind zusätzlich als Download verfügbar, was ich persönlich sehr gut fand, da ich so meine persönlichen Ergänzungen machen konnte.“

Liebe Grüße, Ruth (Doula)

Wie bringt dich der Kurs “Wenn die Geburt zum Trauma wird” beruflich und persönlich weiter?

Jede Erkenntnis aus dem Kurs kannst du in deiner täglichen Praxis direkt umsetzen

Wenn du schon eine erfahrene Stillberaterin, Hebamme oder Doula bist, wirst du neue Impulse im Kurs finden und dein Wissen auffrischen und vertiefen können.

Und wenn eine außergewöhnliche Situation eintritt, wirst du leichter wissen, was zu tun ist. Denn du kannst jederzeit im Kurs nachschlagen und dir Rat holen, um Müttern einfühlsam und kompetent zur Seite zu stehen.

Außerdem lernst du Methoden kennen, wie du die Mütter über Gespräche hinaus ganz praktisch unterstützen kannst. Zum Beispiel mit bestimmten  Mentaltechniken und Techniken zur Körpererfahrung.

Du und die von dir betreuten Mütter und deren Kinder werden davon profitieren.

Wieviel Zeit brauchst Du für den Kurs

Der Arbeitsumfang für den Kurs liegt bei etwa 9 Stunden. Je nachdem, ob du alle Arbeitsblätter sorgfältig ausfüllst und die vorgeschlagenen Übungen selbst testest. Also ist alles durchaus an 1 Tag zu schaffen oder in 1 Woche, ganz, wie du Zeit findest.

Der Kurs ist sehr gut strukturiert, sodass du immer den Überblick behältst und nach Unterbrechungen leicht wieder einsteigen kannst.

„Nun habe ich es geschafft, am Wochenende die online Fortbildung abzuschließen. Danke für dieses umfassende und klare Seminar! Deine praktischen Tipps zum Anfordern der Krankenakte und des OP Berichtes und die gut strukturierte Übersicht über Symptome nach traumatisch erlebter Geburt und die Phasen der Traumaverarbeitung fand ich besonders wertvoll. Auch, wenn ich schon viele Jahre Frauen rund um die Geburt begleite, habe ich von Deinem Kurs profitiert! Und davon wiederum werden meine Klientinnen profitieren und damit auch die neuen Erdenbürger“ 

Elke Diener, Physiotherapeutin, Shiatsu-Praktikerin und Releasing-Coach

Der Zugang zum Kurs bleibt dauerhaft bestehen. So hast du auch Zugriff auf später überarbeitete Versionen. Du bleibst immer auf dem neusten Stand und kannst jederzeit nachschlagen, wenn du unsicher bist oder dein Wissen festigen willst.

“Wenn die Geburt zum Trauma wird” - ein Onlinekurs
für Fachleute rund um die Geburt

Deine Investition steuerlich absetzen

Du bekommst beim Kauf eine Rechnung und die kannst du in der Regel am Jahresende als Werbungskosten oder Betriebsausgabe beim Finanzamt einreichen. So übernimmt der Staat einen Teil deiner Weiterbildungskosten und du hast mehr Mittel für dich zur Verfügung.

Für wen ist dieser Kurs geignet

Der Kurs “Wenn die Geburt zum Trauma wird” wendet sich an Fachleute rund um die Geburt. Im Speziellen sind alle angesprochen, die Mütter vor, während und nach der Geburt professionell z.B. als Hebamme, Ärztin, Stillberaterin, Trageberaterin, Doula, ... betreuen.

Dieser Kurs ist richtig für dich, wenn du:

  • bei deiner Arbeit auf Mütter triffst, die schwierige Geburten erlebt haben;
  • dir mehr Sicherheit im Umgang mit traumatisierten Müttern wünschst;
  • wissen möchtest, was bei einem Trauma auf seelischer und körperlicher Ebene passiert und wie du beim Umgang damit unterstützen kannst;
  • “deine” Mütter besser verstehen und einfühlsam begleiten möchtest;
  • Müttern mit einfachen Mitteln ihre Kraft zurückbringen willst;

Der Kurs eher nicht das Richtige, wenn du:

  • selbst unter einer posttraumatischen Belastungsstörung leidest und diesen Kurs statt einer Therapie machen möchtest.
  • einen beruflichen Abschluss erwartest
  • einen Traumatherapiekurs suchst

Ich vertraue hier auf deine Offenheit und Ehrlichkeit.

“Wenn die Geburt zum Trauma wird” - ein Onlinekurs
für Fachleute rund um die Geburt

Überblick über die Kursinhalte

Lektion 1:

Einführung, Ziele und Aufbau des Kurses

  • Wie du den Ist-Zustand bei einer von dir betreuten Mutter ermittelst.
  • "Erste Hilfe" Übungen bei Traumata.

Lektion 2:

Die Entstehung seelischer Geburtsverletzungen

  • Wie entsteht ein Trauma und warum kommt es bei der Geburt dazu?
  • Wie du eine Mutter traumasensibel begleitest

Lektion 3: 

Die natürliche Traumaverarbeitung

  • Wie die natürliche Traumaheilung verläuft
  • Welche Symptome deuten auf eine traumatischen Geburt hin?

Lektion 4: 

Unterstützung und Fürsorge nach Trauma im Wochenbett

  • Wie du eine Mutter nach schwieriger Geburt im Wochenbett unterstützt

Lektion 5: 

Hilfen zur Bindung nach traumatischer Geburt

  • Wie du die Bindung zwischen Mutter und Baby unterstützt?

Lektion 6: 

Der Körper nach einem Trauma

  • Körperreaktionen auf ein Trauma
  • Wie du die körperliche Traumaheilung unterstützen kannst

Lektion 7: 

Die seelische Traumaheilung

  • Möglichkeiten, um die seelische Traumaheilung zu begleiten

Lektion 8: 

Die vorherige Geburt und die Rolle von Interventionen

  • Wie können die Unterlagen zur vergangenen Geburt angefordert werden
  • Welche Fragen können bei einem Nachgespräch wichtig sein?

Lektion 9: 

Selbstfürsorge

  • Hier geht es um dich und deine Selbstfürsorge: Wie kannst du dich gesund abgrenzen und deine seelische Gesundheit stärken?

Deine Investition:

227€

Ein Klick auf diesen Button leitet dich weiter zur Anmeldung auf der Kursplattform Elopage. Auf dieser Seite findest du auch noch einmal eine Übersicht über die Kurslektionen und kannst dort den Kurs zum Preis von 197,00 Euro buchen.

Kann ich den Kurs ausprobieren und dann zurück geben?

Da du ab dem Kauf sofort Zugriff auf den gesamten Kursinhalt hast und es sich um ein elektronisches Produkt handelt, ist eine Rückerstattung leider ausgeschlossen. Solltest du jedoch beim Kurs irgendwelche Herausforderungen haben und feststellen, dass es so gar nicht für dich passt, schreibe mir bitte an  info@geburt-nach-kaiserschnitt.de damit ich dir helfen kann und wir eine Lösung finden.

Lass uns gemeinsam dazu beitragen, dass Mütter nach schwierigen Geburtserfahrungen einfühlsam, kompetent und liebevoll begleitet werden.

Ich freue mich, dich im Kurs “Wenn die Geburt zum Trauma wird” zu sehen.

Noch Fragen?

Dann schreib mir gerne an:

info@geburt-nach-kaiserschnitt.de

Ute Taschner

PS: Der Onlinekurs für Geburts-Fachleute „Wenn die Geburt zum Trauma wird“ erleichtert dir deine tägliche Betreuungsarbeit und gibt dir mehr Sicherheit im Umgang mit traumatisierten Müttern.